Randsfjordferja Elrond

Randsfjordferja Elrond p1
Schiffsdaten
Flagge Norwegen Norwegen
Schiffstyp Doppelendfähre
Rufzeichen LGIB
Heimathafen Oslo
Eigner Innlandet Fylkeskommune, Hamar
Bauwerft Holland Shipyards, Hardinxveld-Giessendam
Baunummer 2019-0459
Kiellegung 22. Juni 2020[1]
Indienststellung 29. Januar 2022[2]
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
33,7 m (Lüa)
Breite 11,6 m
Tiefgang max. 3,5 m
Vermessung 358 BRZ / 107 NRZ
Maschinenanlage
Maschine 2 × Elektromotor
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
500 kW (680 PS)
Dienst­geschwindigkeit

10 kn (19 km/h) Vorlage:Infobox Schiff/Antrieb/Geschwindigkeit_B

Propeller 2 × Propellergondel
Transportkapazitäten
Zugelassene Passagierzahl 65 (Sommer) / 48 (Winter)
Fahrzeugkapazität 16 PKW
Sonstiges
IMO-Nr. 9905033

Die Randsfjordjerja Elrond ist eine als Katamaran gebaute norwegische Doppelendfähre.

Geschichte

Die Fähre wurde unter der Baunummer 2019-0459 auf der niederländischen Werft Holland Shipyards in Hardinxveld-Giessendam gebaut. Die Kiellegung fand am 22. Juni 2020 statt.[3] Da die Fähre in Norwegen auf einem Binnengewässer eingesetzt wird, wurden auf der Bauwerft einzelne Sektionen gefertigt, die nach Norwegen transportiert und vor Ort zusammengesetzt wurden.[4] Die Baukosten der Fähre beliefen sich auf rund 72 Mio. norwegische Kronen.[2][5]

Die Fähre wurde Ende Januar 2022 in Dienst gestellt. Sie verkehrt über den Randsfjord zwischen Horn und Tangen[6] und ersetzte dort die über 70 Jahre alte Randsfjordferja II,[2] die bereits Ende 2021 außer Dienst gestellt wurde.[7]

Die Fährverbindung ist die letzte ganzjährig betriebene Fährverbindung über ein Binnengewässer in Norwegen.

Der Schiffsentwurf stammt von Ola Lilloe-Olsen.[8]

Technische Daten und Ausstattung

Die Fähre wird von zwei Elektromotoren mit jeweils 250 kW Leistung angetrieben. Diese wirken auf zwei Propellergondeln. Für die Stromversorgung stehen Akkumulatoren mit einer Kapazität von 678 kWh zur Verfügung.[9] Die Akkumulatoren werden am Anleger in Tangen aufgeladen. Zusätzlich steht für die Stromerzeugung an Bord ein von einem Scania-Dieselmotor mit 380 kW Leistung angetriebener Stamford-Generator zur Verfügung. Der Dieselmotor kann mit Biodiesel betrieben werden.[2][5]

Die Fähre kann 16 Pkw befördern. Die Passagierkapazität beträgt im Sommer 65 Personen und im Winter 48 Personen.

Einzelnachweise

  1. Randsfjordferja Elrond. In: SWZ Maritime, Vol. 143, Stichting Schip en Werf de Zee, Februar 2022, S. 13, ISSN 1876-0236.
  2. a b c d Kari Sofie Hermanrud: Ny ferje i drift på Randsfjorden, Innlandet Fylkeskommune, Januar 2022. Abgerufen am 15. November 2022.
  3. Keel laying at Holland Shipyards Group for a new fully-electric ferry, Holland Shipyards Group, 9. Juli 2020. Abgerufen am 15. November 2022.
  4. Fully electric ferry 'Elrond', Holland Shipyards Group. Abgerufen am 15. November 2022.
  5. a b Frode Rabbevåg: Randsfjordferja Elrond (04/2022), Maritimt Magasin, 5. April 2022. Abgerufen am 15. November 2022.
  6. Randsfjordferja, Innlandstrafikk. Abgerufen am 15. November 2022.
  7. Einar Søberg: Siste tur med Randsfjordferja, Innlandet Fylkeskommune, 3. Dezember 2021. Abgerufen am 15. November 2022.
  8. Reference list, Ola Lilloe-Olsen. Abgerufen am 15. November 2022.
  9. Randsfjordferja Elrond, Corvus Energy. Abgerufen am 15. November 2022.